Suche
  • St. Michaels-Apotheke Neunkirchen
  • Tel. 09134-997966
Suche Menü

Das hilft bei einer Blasenentzündung

Schon wieder aufs Klo!
Was der Volksmund scherzhaft „Konfirmandenblase“ nennt kann verschiedene Ursachen haben. Dahinter kann eine Reizblase, eine überaktive Blase oder auch eine Blasenentzündung stecken.
Letztere tritt mit Vorliebe bei Frauen auf.

Meist kündigt sich eine Blasenentzündung mit vermehrtem Harndrang oder Brennen beim Wasserlassen an. In diesem Stadium können Sie den Infekt oft noch mit harntreibenden und entzündungshemmenden Kräutertees oder Tabletten abfangen. Häufig verwendete Kräuter sind zum Beispiel Tausendgüldenkraut, Liebstöckel und Rosmarin, aber auch gerne eine Mischung aus Brennnessel, Schachtelhalm, Birkenblättern und Goldrutenkraut. Diese Heilpflanzen gibt es als Tees und als Präparate zum Einnehmen in der Apotheke. Homopathie
Auch die anthroposophische Medizin, eine Therapierichtung, die stets den ganzen Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet und nicht nur das einzelne Organ therapiert, hat bei Blasenproblemen sehr gut wirksame Mittel zu bieten.
Lassen Sie sich zu Auswahl und Anwendung in Ihrer Apotheke beraten!
Oberstes Prinzip bei einer Blasenentzündung ist: viel zu trinken – nicht nur ausschließlich Kräutertees, sondern vor allem Wasser oder auch gut verdünnte Fruchtsäfte. blue water bottle poured into a clear glassHat allerdings der Arzt die Trinkmenge begrenzt – etwa wegen einer Herz- oder Nierenkrankheit – dann sollten Sie bitte Rücksprache zur idealen Trinkmenge halten.
Bei stärkeren oder andauernden Beschwerden wird ein Arztbesuch notwendig. Dieser verordnet dann meist ein Antibiotikum. Mit dieser Medikation klingen die Beschwerden in der Regel sehr schnell ab. Trotzdem müssen Sie das Medikament so lange einnehmen, wie der Arzt es verordnet hat. Ansonsten riskieren Sie einen Rückfall oder die Krankheitserreger werden unempfindlich gegen das Antibiotikum.
Auf jeden Fall gleich zum Arzt gehen sollten Schwangere, chronisch Kranke, Kinder und Männer mit Blasenentzündung.
Annedore Müller, Dagmar Dotzauer

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.